[Rezension] Bloodlines 05: Silberschatten - Richelle Mead

4. April 2015

Titel: Bloodlines 05: Silberschatten
Originaltitel: Silver Shadows  
Autor: Richelle Mead
Reihe: 5 von 6 
Taschenbuch: 384 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: März 2015
Preis: 12,99 €
Leseprobe: Hier 
5 Punkte





Inhalt
Für Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum Realität geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das größte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der Gehirnwäsche durch ihre eigenen Leute zu schützen?                    

Meine Meinung
Nach dem schrecklichen Ende vom 4. Band musste ich gleich nonstop weitergelesen. Dass Sydney jetzt von den Alchemisten geschnappt wurde war echt ein Schock, wobei man sich ja schon denken konnte, dass es irgendwann soweit kommen wird, aber dass sie auch noch von der eigenen Schwester verraten wurde war der Hammer. 

Im 5. Band sieht es für Sydney also ziemlich schlimm aus. Lange Zeit muss man als Leser miterleben wie Sydney in der Umerziehung leidet, sowohl psychisch als auch körperlich. Über das Ganze was die Leute dort durchmachen müssen zu lesen hat einen richtig dazu gebracht die Alchemisten zu hassen. Doch Sydney ist eine Kämpferin und es ist einfach unglaublich, dass sie so Vieles aushält ohne daran zu zerbrechen. 

Aber nicht nur Sydney leidet, auch Adrian ist verständlicherweise völlig am Ende. Er lässt sich total gehen und kehrt wieder zu alten Verhaltensmustern zurück. Die anderen Charaktere machen sich ebenfalls große Sorgen um Sydney, wobei bei Eddie zusätzlich noch Schuldgefühle hinzukommen, da er Sydney nicht hat retten können. 

Die ganze Zeit fiebert man also darauf hin, dass sich etwas tut, dass Sydney endlich irgendwie dort fliehen und wieder mit Adrian zusammen sein kann. Gerade das fesselt einen auch so an das Buch und man liest gespannt weiter. Doch immer wenn man denkt, jetzt ist es geschafft, gibt es doch wieder irgendwas was einem von dem wegbringt, was man sich für die Protagonisten wünscht. 

Der 5. Band der Bloodlines Reihe war toll und schrecklich zugleich. Man fiebert noch mehr mit den Charakteren mit als zuvor und hofft auf einen guten Ausgang. Doch da das hier erst der vorletzte Band ist, gibt es diesen natürlich noch nicht und man wird als Leser wieder mit einem Cliffhanger zurückgelassen, der zwar schlimm ist, aber zum Glück nicht der mit dem ich gerechnet hatte. 


Reihe
1. Falsche Versprechen (Rezi)
2. Die goldene Lilie (Rezi)
3. Magisches Erbe (Rezi)
4. Feuriges Herz (Rezi)
5. Silberschatten
6. Der rubinrote Zirkel



Infos
Autorenportrait: Richelle Mead
Autorenwebsite: http://www.richellemead.com/
Richelle Mead auf Facebook | Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Bloodlines und VA gehören auch zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Auf Silberschatten freue ich mich schon seeeehr lange und hab es auch schon zu Hause, allerdings muss ich vorher noch ein paar andere Schmöcker beenden. :3 Da trifft es sich toll, dass du heute deine Rezi veröffentlicht hast und mir gleich ein wenig Vorfreude bereitest. :) Schade nur, dass es bereits mit so großen Schritten auf das Ende zugeht. :3

    Liebste Grüße
    & schöne Osterfeiertage
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi =)

      Ja, da muss ich dir zustimmen. Ich freu mich zwar auf den letzten Teil, bin aber auch ein wenig traurig, dass die Reihe dann zuende ist. Ich wünsch dir jedenfalls schon mal viel Spaß mit Silberschatten ^^

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen