Wating on Wednesday #43

24. Mai 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Anderta Passario führt ein Doppelleben. Tagsüber ist sie eine harmlose Wahrsagerin, nachts eine gerissene Diebin. Sie ist glücklich. Doch eines Tages verändert ein Zauber die Wirklichkeit und Anderta scheint die Einzige zu sein, die sich an ihre Vergangenheit erinnert. War ihr ganzes Leben nur eine Lüge? Anderta ist wild entschlossen, ihr altes Leben mit allen Mitteln von dem schuldigen Magier zurückzufordern: Tirasan Passario. Dieser ahnt zwar nichts von Andertas Plänen, aber auch ihn schmerzt der Verlust seiner Vergangenheit. Gerade die Beziehung zu seinem Freund Rustan ist komplizierter denn je, denn Tirasan weiß genau, was dieser heimlich für ihn empfindet – nur hat Rustan sein Liebesgeständnis von einst vergessen. Dabei war Tir ihm noch eine Antwort schuldig! Doch sowohl Anderta als auch Tirasan müssen feststellen, dass es nichts bringt, der Vergangenheit nachzutrauern, wenn man die Gefahren der Gegenwart nicht erkennt. (ivi)
Erscheinungsdatum: 01. September 2017

Warum ich darauf warte:
Der erste Teil hatte mir damals gut gefallen und ich fand es etwas schade, dass es anscheinend nur ein Einzelband sein sollte. Umso überraschter war ich als ich plötzlich die Fortsetzung in der Programmvorschau von ivi entdeckt habe :D

Wating on Wednesday #42

17. Mai 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden. Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!« (one)
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017

Warum ich darauf warte:
Die Zeitenzauber Trilogie hatte mir damals gut gefallen und ich war total überrascht als ich in der Programmvorschau von one entdeckt habe, dass die Reihe fortgesetzt wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es mit Anna und Sebastiano weitergeht =)

[Monatsrückblick] April 2017

Diesen Monat haben mir insgesamt alle Bücher sowei gut bis sehr gut gefallen, die einzigen die mich nicht so ganz überzeugen konnten waren die jeweils zweiten Bände von "Dark Hope" und "Montana Dreams".

Ich würde ja gerne hoffen, dass der Mai auch so gut wird, aber von meinen bisher gelesenen Büchern bin ich bis auf zwei Ausnahmen leider nicht so bzw. nur mäßig begeistert, aber darüber werde ich im nächsten Monat berichten ^^'

Chicago Stars, Bd. 6: Küss mich, wenn du kannst- Susan Elizabeth Phillips
Ein lustiger Roman der einfach wieder nur Spaß macht, auch wenn man sich natürlich wieder über gewisse Dinge aufregen kann, aber andernfalls wäre es auch weniger dramatisch xD

Chicago Stars, Bd. 7: Dieser Mann macht mich verrückt - Susan Elizabeth Phillips
Hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der Band davor, war aber dennoch wie immer eine unterhaltsame und lockere Lektüre

Dark Hop, Bd. 2: Verbindung des Schicksals - Vanessa Sangue
Hat mir irgendwie nicht ganz so gut gefallen, kann aber nicht hunderprozentig sagen woran es gelegen hat...

Dark Hop, Bd. 3: Gefährte der Einsamkeit - Vanessa Sangue
Der dritte Band hingegen hat mir gleich schon viel besser gefallen. Ich weiß auch nicht, die Geschichte und Figuren haben mich einfach mehr mitreißen können, es war auch schön, dass Hailey und Kyriakos wieder mit von der Partie waren, auch wenn sie diesmal nur Nebenrollen eingenommen haben.

Water & Air - Laura Kneidl (Rezi)

Diabolic, Bd. 1 - S.J. Kincaid (Rezi)

Montana Dreams, Bd. 2: So wild wie das Leben - Jennfer Ryan
Ein netter Roman für zwischendurch, hat mir allerdings nicht so gut gefallen wie der erste Band. Ich fand das Buch stellenweise einfach zu kitschig und ein wenig unwirklich und übertrieben.

 
Black Dagger, Bd.27: Krieger im Schatten - J. R. Ward
Black Dagger, Bd.28: Ewig geliebt - J. R. Ward
Die beiden Black Dagger Bände haben mir wieder wesentlich besser gefallen als die letzen Teile! Ich mag Rhage und Mary auch echt gerne und die Geschichte um den beiden hat mir einfach richtig gut gefallen, auch wenn es zum Teil nicht so rosig für sie aussah. Auch die anderen Perspektiven haben mir im großen und ganzen gefallen, wobei mich eine davon zunächst etwas stutzig gemacht hatte, da diese bestimmte Person nicht ins Bild passen wollte...ich bin gespannt auf die nächsten Teile, wobei ich ja zugeben muss, dass ich kein großer Layla & Xcor Fan bin. Aber mal sehen, vielleicht überraschen sie mich ja ^^

[Rezension] Water & Air - Laura Kneidl

14. Mai 2017

Titel: Water & Air
Originaltitel: Water & Air  
Autor: Laura Kneidl
Reihe: - 
Hardcover: 480 Seiten 
Verlag: Carlsen
Veröffentlichung: März 2017
Preis: 12,99 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte





Inhalt
Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr, auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.  
                   
Meine Meinung
„Water & Air“ stand schon eine Weile auf meiner Wunschliste und ich habe mich richtig gefreut als ich es endlich in Händen hielt. Kenzie lebt in der Wasserkolonie, die in manchen Dingen doch ziemlich heftige Ansichten vertritt, ich war schockiert. Kenzie selbst ist auch nicht vollkommen glücklich und bewahrt seit einigen Jahren ein Geheimnis, welches sie zur Ausgestoßenen machen würde. Bevor es dazu kommt geht sie zu ihren eigenen Bedingungen und landet so in der Luftkolonie. 

Kenzie mochte ich von Anfang an gerne, sie ist freundlich, stark und selbstbewusst, sie lässt sich nicht von anderen in eine Rolle hineinzwängen und geht ihren eigenen Weg. Auch ihr besten Freund Noel hat es gleich geschafft mich für sich einzunehmen und ich fand es sehr schade, dass man sich so schnell schon von ihm verabschieden musste. In der Luftkolonie lernt Kenzie schließlich Callum kennen, ein netter, gutaussehender Kerl, der einem direkt sympathisch ist, der aber auch eine enorm wichtige Rolle in der Kolonie spielt…wobei ich ihn dafür eigentlich noch etwas jung finde. 

Die Story hat mir insgesamt auch gut gefallen. Kenzies Einschleichen in die Luftkollonie hat Konsequenzen, hinzu kommt noch ein Mord der sich in während ihrer Anwesenheit in der Kolonie ereignet und schwups ist Kenzie angeklagt und muss im Gefängnis ausharren. Die Anklage gegen Kenzie und die Morde in der Luftkolonie haben in die Geschichte noch mal eine gute Portion Spannung reingebracht. 

Die dystopischen Elemente an der Geschichte haben mir allerdings nicht hundertprozentig zugesagt. Die Gesetze die in der Luftkolonie durchgesetzt werden sind schrecklich und unmenschlich, doch scheinbar nehmen es alle hin. Was mir nicht so gut gefallen hat war der Konflikt mit dem Bösen der Geschichte. So ziemlich alle Bewohner der Kolonie brechen ab einer gewissen Stelle in Panik aus, bekommen nichts mehr auf die Reihe und nur ein paar Rebellen, Kenzie und Callum können noch klar denken und tun was nötig ist. 

„Water &Air“ hat ein paar kleine Schwächen war aber mal was anderes und hat mir gerade deswegen auch insgesamt gut gefallen.


Infos
Autorenportrait: Laura Kneidl
Autorenwebsite: http://www.laura-kneidl.de/
Laura Kneidl auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #41

10. Mai 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Der Gott Apollo fällt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt (Carlsen)
Erscheinungsdatum: 31. August 2017

Warum ich darauf warte:
Die Percy Jackson Reihe und auch die Fortsetzungsreihe mochte ich sehr gerne, ich freu mich schon auf das neue Buch von Rick Riordan ^^

[Neu im Regal] April 2017

6. Mai 2017

Diesmal nur ein klizekleiner Beitrag, denn viele Neuzugänge sind es nicht. Bisher ist der April der Monat mit den wenigstens Neuzuängen bei mir, das ich doch auch mal was! Im Mai sieht es allerdings schon wieder anders aus, ich hab nämlich schon eine kleine Bestellung aufgegeben, damit toppe ich auf jeden Fall die beiden Bücher ^^

Dark Hop, Bd. 2: Verbindung des Schicksals - Vanessa Sangue
Dark Hop, Bd. 3: Gefährte der Einsamkeit - Vanessa Sangue
Die Bücher sind in sich abgeschlossen und lassen sich unabhängig voneinander lesen, wobei im dritten Teil auf Charaktere aus dem ersten Band Bezug genommen wird. Da der erste mir damals gut gefallen hat, hatte ich mir um Ostern rum die E-Books geholt, da waren sie sogar etwas runtergesetzt ^^

[Rezension] Diabolic, Bd. 1: Vom Zorn geküsst - S. J. Kincaid

1. Mai 2017

Titel: Diabolic, Bd. 1: Vom Zorn geküsst
Originaltitel: The Diabolic (The Diabolic #1)  
Autor: S. J. Kincaid
Reihe: 1 von 3 
Hardcover: 488 Seiten 
Verlag: Arena
Veröffentlichung: Januar 2017
Preis: 18,99 €
Leseprobe: Hier
4 Punkte





Inhalt
Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle […]
  
                   
Meine Meinung
Was mich neben Cover und Klappentext gleich sehr an dem Buch angesprochen hat war die Tatsache, dass es ein Einzelband sein soll...was inzwischen allerdings doch nicht mehr der Fall ist. 

Der Einstieg in die Geschichte hat mir gleich gut gefallen und mich neugierig auf die Protagonistin gemacht, die man bereits im Kindesalter kennenlernt. Aufgrund der grässlichen Behandlung die man ihr als Diabolic zukommen lässt um sie entsprechend zu einem Killer auszubilden habe ich direkt mit ihr mitgefühlt und mir für sie gewünscht, dass sie ihrem Schicksal als Diabolic irgendwie entkommen kann. Aber erst mal wird sie als solche ihrer „Herrin“ Donia vorgestellt, auf die sie geprägt wird und die sie von nun an beschützen soll. So wachsen sie und Donia gemeinsam auf. 

Das Buch spielt in der Zukunft, die Menschen leben schon lange nicht mehr auf der Erde sondern auf Raumschiffen und teils auch auf diversen anderen Planeten. Doch die Gesellschaft ist gespalten, viele verschließen die Augen vor einem immer größer werdenden Problem und stehen in ihrer Entwicklung still, Religion und Wissenschaft spielen hier eine große Rolle. Noch dazu wird das Imperium beherrscht von einem machgierigen Kaiser, der nur um sein eigenes Wohl besorgt ist. 

Als sich Nemesis später am Kaiserhof befindet wird es dann richtig spannend. Nemesis wird mit Intrigen, machhungrigen sich einschleimenden Adligen und für sie ganz neuen Gefühle und Gedanken konfrontiert. Ich fand es toll ihre Entwicklung zu beobachten. Entgegen der Annahme, dass der Neffe des Kaisers Tyrus schon relativ zu Beginn des Buchs mit von der Partie ist, dauert es eigentlich recht lange bis er wirklich eine Rolle spielt. Ihn fand ich allerdings sehr interessant…aber auch gefährlich und schwer einzuschätzen, selbst nach Beenden des Buches bin ich mir nicht sicher was ich von ihm halten soll. 

Das Ende hat mir insgesamt gut gefallen, es ist relativ offen hat aber gepasst. Auch wenn ich mich auf einen Einzelband gefreut hatte, bin ich gespannt wie die Autorin die Geschichte weiterführt und in welche Richtungen sich Nemesis und vor allem Tyrus entwickeln werden. 

Ein tolles Buch! Überraschende Wendungen, interessante Protagonisten und stets spürt man eine unterschwellige Spannung. „Diabolic“ hat mich auf jeden Fall überzeugt und ich bin gespannt auf Band 2.


Reihe
1. Vom Zorn geküsst
2. ? (eng. November 2017)
3. ? (eng. Herbst 2018)


Infos
Autorenportrait: S. J. Kincaid
Autorenwebsite: http://sjkincaid.com/
S. J. Kincaid auf Facebook | Twitter | Goodreads