[Rezension] Everflame, Bd. 3: Verräterliebe - Josephine Angelini

23. November 2016

Titel: Everflame, Bd. 3: Verräterliebe
Originaltitel: Witcht's Pyre
Autor: Josephine Angelini
Reihe: 3/3 
Hardcover: 448 Seiten 
Verlag: Dressler
Veröffentlichung: Oktober 2016
Preis: 19,99 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte



Inhalt
Freund oder Feind, Zukunft oder Untergang.
Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee des Westens vereinen und gleichzeitig einen Bürgerkrieg mit den 13 Städten verhindern? Ein fast aussichtsloser Kampf. Welche ihrer Freunde werden ihr dabei treu zur Seite stehen und wer wird überleben? Lily muss lernen, ihren Verbündeten zu trauen und am Ende ihrem Herzen zu folgen.
                  

Meine Meinung
Nach dem spannenden Ende des 2. Bandes war ich natürlich mehr als neugierig wie die Reihe ausgeht. Der letzte Band setzt auch fast nahtlos an dem Ende von Band 2 an. Da es noch nicht so lange her ist, dass ich Band 1+2 gelesen habe, war mir das Geschehen noch recht präsent, dennoch wären ein paar kurze Rückblicke hilfreich gewesen. 

Nach ein paar Seiten war ich wieder ganz gut in der Geschichte drin, sodass ich gespannt verfolgt habe wie Lily und Co. in der fremden Stadt „Bower City“ landen. „Bower City“ ist eine Stadt, die perfekter nicht sein könnte...so scheint es zumindest, die Leute sind jung, gesund und leben ein Leben im Wohlstand. Doch die Stadt wird von Insektenwirkern belagert und kontrolliert. Was mich zudem schockiert hat war, dass die Insektenwirker auf negative Gefühle wie Wut reagieren, sodass die Menschen gezwungen sind ständig auf der Hut zu sein. 

Die Fragen bezüglich der Wirker, die ich mir noch im Buch zuvor gestellt habe: Woher kommen Sie? Sind sie von Grund auf böse? Wie intelligent sind sie? Auf diese Fragen erhält man nun endlich eine Antwort. Ich war doch überrascht wie alles zusammenhängt, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. 

Doch so gut mir das Buch gefallen hat gab es dennoch ein paar Stellen im Buch, an denen ich etwas schleppender vorankam, da Manches doch ein bisschen in die Länge gezogen wurde. Doch zum Schluss hat die Autorin noch mal richtig Gas gegeben und ein für mich packendes und befriedigendes Ende geschaffen. 

Mit „Verräterliebe“ hat die Autorin hier auf jeden Fall einen würdigen Abschluss der Reihe geschaffen, der mich trotz einiger Längen gut unterhalten konnte.

Danke an den Dressler Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Feuerprobe
2. Tränenpfad
3. Verräterliebe 

Infos
Autorenportrait: Josephine Angelini
Autorenwebsite: http://www.josephineangelini.com/

Josephine Angelini auf Facebook | Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Von der Reihe habe ich schon viel gehört.
    Besonders meine Freundin quatscht mich damit voll. Toll, dass du die Reihe reviewt hast^^
    Interessant.
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel ^^
      Die Reihe ist wirklich nicht schlecht, vielleicht liest du sie ja auch irgendwann =)

      LG Jenny

      Löschen