[Rezi] Shadow Falls Camp 04: Verfolgt im Mondlicht - C.C. Hunter

4. August 2013

Titel: Shadow Falls Camp 04: Verfolgt im Mondlicht
Originaltitel: Whispers at Moonrise
Autor: C.C. Hunter
Reihe: 4 von 5
Broschierte Ausgabe: 560 Seiten 
Verlag: Fischer FJB
Veröffentlichung: 25. Juli 2013
Preis: 14,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?
Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?

Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp …

Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich glaube ein kleines bisschen hat das Shadow Falls Camp-Fieber bei mir nachgelassen. Aber nichts desto trotz hat mir der vierte Band gut gefallen. Kylie hat nun endlich erfahren was sie ist, nämlich ein Chamäleon, aber was genau bedeutet das? Die Antwort auf die Frage war für mich eigentlich recht naheliegend, aber bis Kylie dahinterkommt dauert es eine Weile. In dieser Zeit passiert aber auch so einiges um sie herum und auch mit ihr selbst.

Am Ende des dritten Teils hat man ja schon erfahren, dass es wieder einen neuen Geist in Kylies Leben gibt, der ihr offenbar bekannt ist und mit dem sie sich nun auseinandersetzen muss. Neben der Geistergeschichte geht es sonst hauptsächlich darum, dass Kylie versucht mehr über sich und diese Chamäleon Sache herauszufinden und natürlich um Beziehungsangelegenheiten.

Was ich in diesem Band sehr schade fand war die Sache mit Lucas und Derek. Kylie hat sich ja nun für Lucas entschieden, doch leider läuft das Ganze nicht so, denn die Werwölfe sind gegen diese Beziehung und Lucas verhält sich meiner Meinung nach auch nicht korrekt, auch wenn er vielleicht gute Absichten hat. Schon im letzten Band hat er einige Sympathiepunkte bei mir eingebüßt, aber nun wäre ich doch ganz eindeutig dafür dass Kylie mit Derek zusammenkommt, aber mal abwarten was noch passiert.

Das Buch hat sich wieder gut und schnell lesen lassen, ich hatte es innerhalb zwei Tage durch. Was mich nur teilweise mal etwas gestört hatte war Kylies Verhalten. Zum größten Teil ist es schon verständlich wie sie fühlt, ich finde nur dass sie endlich mal über ihrer Verwirrtheit wegen Lucas und Derek hinwegkommen könnte.

Verfolgt im Mondlicht war nicht perfekt, hat mir aber wieder viel Spaß gemacht. Das Ende und die Leseprobe machen auch wieder verdammt neugierig auf den nächsten Band. Ich bin schon sehr gespannt auf den letzten Teil der Shadow Falls Camp Reihe.

4 / 5 Punkten

 
Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Geboren um Mitternacht
2. Erwacht im Morgengrauen
3. Entführt in der Dämmerung
4. Verfolgt im Mondlicht
5. Erwählt in tiefster Nacht (2014)

Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aurorenportrait: C.C. Hunter
Autorenwebsite: http://www.cchunterbooks.com/news.html
Shadow Falls Camp Fanpage auf Facebook

Kommentare:

  1. Hallo Jenny :)
    Dieses hin und her hat mich auch sehr gestört. Allerdings kann ich verstehen, dass Kylie sich unwohl fühlt bei Derek, wenn sie nicht weiß, ob ihre Gefühle echt sind.
    Aber was Lucas gemacht hat, war echt unter aller Sau. Ich glaube, viele haben den Fanclub gewechselt ;)

    Generell war mir das Buch zu sprunghaft diesmal. Hier und da und hin und her, fühl ich hü oder hott... ein bisschen nervig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ^^

      Ja, ich kanns irgendwo auch verstehen, das mit ihr und Derek. Aber trotzdem müsste sie sich mal entscheiden, was sie will. Derek ist auf jeden Fall immer für sie da, was bei Lucas nicht der Fall ist, das wird es eventuell auch nie sein, wer weiß...
      Ich war sowieso nie hundertprozentig für Lucas, aber spätestens nach diesem Buch bin ich eindeutig für Derek.
      Ein Band haben wir ja noch vor uns, ich bin echt mal gespannt was da noch auf uns zukommt =)

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen
  2. Ich muss auch endlich Teil 5 lesen, nach dem Ende ist es eigentlich nicht mehr auszuhalten :-)
    Ich war eigentlich von Anfang an eher für Derek, aber langsam macht C.C. Hunter so eine Weichspül-Fee aus ihm, das finde ich schade :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Derek ist zwar nicht so geheimnisvoll und hat nicht diesen "böser Junge" Charme, aber man muss halt wissen was man will. Jemanden der zuverlässig und für einen da ist...und noch dazu super aussieht ;-) oder so jemanden wie Lucas. Mal sehen was die beiden so im nächsten Band anstellen ^^

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen