Der Feuerstein - Rae Carson

1. September 2012

Titel: Der Feuerstein
Autor: Rae Carson
Reihe: 1 von 3
Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: 27. August 2012
ISBN: 3453267184   
Preis: 16,99 €
Leseprobe: Hier



Inhalt

Alle hundert Jahre wird ein Mensch auserwählt, den göttlichen Feuerstein zu tragen. Prinzessin Elisa von Orovalle ist so eine Steinträgerin. Aber Elisa ist auch dick und außerdem nur die Zweitgeborene. Diejenige, die noch nie etwas Herausragendes vollbracht hat – und die auch nicht glaubt, das jemals tun zu können. Doch dann wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag die geheime Ehefrau eines schönen und mächtigen Königs – eines Königs, dessen Reich im Innern von Intrigen und von außen von grausamen Invasoren bedroht wird und der eine Heldin und keine Versagerin an seiner Seite braucht. Er ist jedoch nicht der Einzige, der Elisa für seine Zwecke einspannen will. Als die Prinzessin von mysteriösen Rebellen entführt wird, nimmt sie ihr Schicksal erstmals selbst in die Hand: Mit all ihrem Mut, ihrer Entschlossenheit und Klugheit schließt sie sich den Aufständischen an und kämpft gegen die feindliche Armee. Denn Elisa weiß, der Feuerstein, der in ihrem Nabel schlummert, könnte ihr unglaubliche Macht verleihen. Falls es ihr gelingt, seine Magie zu entfesseln. Falls sie nicht zu früh stirbt. Denn das ist das Schicksal der meisten Auserwählten …


Meine Meinung

Die Trägerin des Feuersteins, Elisa, wird an ihrem 16ten Geburtstag mit König Alejandro de Vega von Joya d’Arena verheiratet, einem Mann dem sie zuvor noch nie begegnet ist. In seinem Reich angekommen stellt er sie jedoch nicht als seine Frau vor, sondern will dies vorerst noch geheim halten. Warum, fragt sie Elisa? Doch Elisa muss sich schon sehr bald mit wichtigeren Dingen auseinandersetzen, sich ihrer Macht bewusst werden und große Entscheidungen treffen. Denn ein ausgewachsener Krieg gegen das feindliche Heer der Inviernes steht bevor und viele Menschen zählen auf Elisa.

Die Geschichte beginnt am Anfang etwas langsam, ist aber keineswegs langweilig, es passiert immer irgendetwas, das einen dazu treibt weiterlesen zu wollen.  Zur Sachen geht es im Grunde aber erst als Elisa von den Rebellen entführt wird. Die Story ist spannend und überrascht mit teilweise unvorhersehbaren Wendungen. Ich habe oft gerätselt wie es wohl weitergeht, lag jedoch oftmals ziemlich daneben. Und gerade das fand ich auch so toll, man weiß einfach nie wirklich was als nächstes passiert, wie sich die Charaktere verhalten oder wie sie reagieren. Das machte das ganze umso interessanter.

Ich war zudem geradezu überwältigt von den tollen und vielfältigen Charakteren, vor allem von Elisa. Das kleine, dicke Mädchen, das sich zu nichts nütze fühlt und ständig am essen ist… Anfangs war ich mir noch nicht ganz sicher ob ich sie mag, sie beschwert sich darüber behandelt zu werden wie ein Kind, lässt dies jedoch auch zu. Außerdem haben mich ihre ständigen Selbstzweifel manchmal doch sehr genervt, besonders deswegen weil sie einfach nichts dagegen tut. Aber dann kommt der Punkt, an dem sich alles ändert. Elisa vollzieht eine unglaubliche Wandlung, die man Schritt für Schritt mitverfolgen kann.

Aber auch viele andere Charaktere haben mich doch ganz schön überraschen können und mir wieder mal gezeigt, dass nicht immer alles so ist wie man anfangs denkt und man auch nicht allzu vorschnell urteilen soll.
Mein absoluter Lieblingscharakter, war ohne jeden Zweifel Lord Hector. Er ist zwar sehr schweigsam und sonderlich viel erfährt man nicht über ihn, aber er ist einfach toll, respektvoll und stets freundlich zu Elisa. Ich könnte mir vorstellen, dass er im zweiten Teil vielleicht noch eine größere Rolle spielt, zumindest hoffe ich das.

Was mir richtig gut gefallen hat war, dass man dieses Buch durchaus auch als einen Einzelband lesen kann. Es sind zwar noch Fragen offen, aber es gibt keinen fiesen Cliffhanger am Ende, so wird das Warten auf den zweiten Teil nicht soo schlimm.

„Der Feuerstein“ war mal wieder ein Buch nach meinem Geschmack. Eine neue Idee, die gut umgesetzt wurde, es hätte manchmal lediglich noch ein bisschen mehr Schwung drin sein können. Aber das Buch hat mich definitiv überzeugt, mit tollen Charakteren, unvorhersehbaren Wendungen und einer interessanten Handlung. Insgesamt also ein tolles Abenteuer!





Ganz lieben Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

___________________________________________________________

Reiheninfo

1. Der Feuerstein
2. eng. The Crown of Embers (Herbst 2012)
3. eng. The bitter Kingdom (Herbst 2013)
___________________________________________________________

Autoreninfo

Rae Carson wurde 1973 in Kalifornien geboren und entwickelte schon in frühester Kinheit eine Begeisterung für das Erzählen von Geschichten. Sie studierte Sozialwissenschaften und arbeitete nach dem Universitätsabschluss in verschiedenen Branchen, bevor sie ihren Traum verwirklichte und Schriftstellerin wurde. Der Feuerstein ist ihr erster Roman.
http://www.raecarson.com/


1 Kommentar:

  1. Huhu,
    das Buch klingt so toll aber vorher sind noch ein paar Bücher an der Reihe :/

    AntwortenLöschen