Frostkuss: Mythos Academy 1 - Jennifer Estep

4. Mai 2012

Titel: Frostkuss: Mythos Academy 1
Autor: Jennifer Estep
Reihe: 1 von 6
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: IVI
Veröffentlichung: März 2012
ISBN: 349270249X  
Preis: 14,99 €



Inhalt

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

Meine Meinung

Nach dem Tod ihrer Mutter wird Gwen Frost von ihrer Großmutter an die Mythos Academy geschickt. Dort werden die Nachfahren von Göttern unterrichtet und für den Kampf gegen das Böse ausgebildet. Gwen jedoch ist eine Gypsy, die Einzige an der Schule, und kann, wenn sie einen Menschen oder Gegenstand berührt, ihre Geheinisse herausfinden. Im Vergleich zu ihren Mitschülern ist sie also alles andere als eine Kämpferin. Doch bald erkennt Gwen, dass auch sie etwas ganz Besonderes ist und eine wichtige Rolle spielt.

Schon gleich als ich das Buch gesehen und die ersten Rezensionen gelesen habe, wusste ich, das ist eindeutig ein Buch für mich. Da ich noch dazu ein absoluter Fan von Büchern mit mythologischem Hintergrund bin, war der erste Teil der „Mythos Academy“ Reihe natürlich ein Muss für mich. Und gleich schon mal vorweg, ich bin absolut begeistert von diesem Buch!

Gleich zu Anfang befindet man sich schon mitten im Geschehen, als Gwen Frost, im Auftrag ein verlorenes Armband wiederzufinden, eine Mitschülerin zur Rede stellt. So verdient sie sich auch nebenher ein bisschen Geld, indem sie Aufträge annimmt und verlorene Gegenstände mit Hilfe ihre Gypsy Gabe findet. Doch abgesehen bei der Annahme und Ausführung der Aufträge, redet sie sonst kaum mit jemandem und ist eine ziemliche Außenseiterin. Das merkt man zudem auch sehr deutlich daran, dass es besonders anfangs kaum wörtliche Rede gibt.

Die ganze Geschichte ist aus Gwens Sicht geschrieben, wodurch man einen guten Einblick über ihre Gefühle und ihre Gedanken bekommt. Trotz der Tatsache, dass sie sich an dieser Schule nicht dazugehörig fühlt, an den ganzen Mythologie-Kram nicht glaubt und ihr altes Leben vermisst, beißt sie sich irgendwie durch. Gwen ist sehr nachdenklich und ehrlich, aber auch nicht auf den Kopf gefallen. Außerdem lässt sie Dinge nicht einfach so auf sich beruhen ohne sie gründlich hinterfragt zu haben. Auch als an der Mythos Academy ein Mädchen ermordet wird, ist Gwen die einzige die Nachforschungen anstellt.

Neben Gwen gibt es noch andere Charaktere, die mir gut gefallen haben, wie zum Beispiel die Walküre Daphne, die bereits auf den ersten Seiten auftaucht. Am Anfang konnte ich sie zwar kein Stück weit leiden, aber je weiter man im Buch kommt, desto sympathischer wurde sie mir. Jennifer Estep hat den Wandel von Daphne einfach unglaublich überzeugend dargestellt. Außerdem gibt es da auch noch Logan, einen starken, gutaussehenden Spartaner, welcher Gwens Herz schneller schlagen lässt. Über seine Person und Vergangenheit ist jedoch wenig bekannt, in der Schule hat er allerdings einen gewissen Ruf weg, den man nicht unbedingt so sympathisch findet. Ich hoffe allerdings, dass man im zweiten Teil mehr über ihn und seine Beweggründe erfährt.

Der erste Teil der „Mythos Academy“ Reihe ist ein sehr gelungener Auftakt. Personen und Handlung sind interessant und mitreißend. Durch den Mordfall an der Schule fühlt man sich außerdem ein bisschen wie in einem Krimi. Ich finde das Buch einfach toll und freue mich schon auf den zweiten Teil.



Ich bedanke mich ganz herzlich beim IVI Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Frostkuss
2. Frostfluch
3. Frostherz
4. Frostglut
5. Frostnacht
6. Frostkiller

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :) Ich habe das Buch gerade angefangen zu lesen.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^^ Das Buch ist wirklich klasse! Bin ja mal gespannt ob es dir auch so gut gefällt =)

      Löschen
  2. Die Reihe steht auch schon auf meiner WuLi. Jetzt habe ich eine weitere positive Rezi gefunden *Däumchen nach oben*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Reihe ist nicht schlecht ^^
      Allerdings habe ich die Folgebände etwas schlechter bewertet. Der erste Band war wirklich richtig toll, aber der zweite war hin und wieder etwas langweilig und ziemlich vorhersehbar, der dritte war dann wieder besser. Aber alles in allem ist es trotzdem eine Reihe, die ich gerne weiterlese, auch wenn mich manches (ob Handlung oder Verhalten der Protagonisten) doch mal stört.

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen