[Rezension] Die Abenteuer des Apollo, Bd. 1: Das verborgene Orakel - Rick Riordan

20. September 2017

Titel: Die Abenteuer des Apollo, Bd. 1: Das verborgene Orakel
Originaltitel: The Trials of Apollo, Bd. 1: The Hidden Oracle
Autor: Rick Riordan
Reihe: 1/5 
Hardcover: 400 Seiten 
Verlag: Carlsen
Veröffentlichung: August 2017
Preis: 17,99 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte



Inhalt
Der Gott Apollo stürzt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …
                  

Meine Meinung
In der „Helden des Olymp“ Reihe hat man ja bereits erfahren, dass das Orakel von Delphi nicht mehr funktioniert, nun gilt es herauszufinden warum nicht. Aber zuerst brauchen wir einen Schuldigen für diese Katastrophe: Apollo, immerhin ist er der Gott der Weissagung und Delphi untersteht seiner Kontrolle…normalerweise. Zeus hat sich für Apollo also eine tolle Strafe ausgedacht, er lässt ihn menschlich werden und wirft in auf die Erde. Hört sich erst mal gar nicht so schlimm an, denkt sich auch Apollo, immerhin ist das nicht das erste Mal, aber diesmal ist er wirklich so „richtig“ menschlich, was auf jeden Fall interessant ist, Apollo aber so gar nicht gefällt. 

Allein am Anfang bekommt man schon tolle Unterhaltung geboten. Über Apollos Art kann man sich einfach köstlich amüsieren, er ist so selbstverliebt und von sich überzeugt, dass es schon wieder lustig ist. Das Zusammentreffen mit Meg, einer neuen Halbgöttin, hat mir direkt gut gefallen und auch das Wiedersehen mit Percy Jackson war toll, schön dass er auch hier wieder vorkommt, wenn auch eher als Nebencharakter. Etwas schade fand ich nur, dass im Camp momentan gar nicht so viel los ist und man viele Charaktere gar nicht kennt, ich hätte mir noch ein paar mehr Wiedersehen mit bekannten Charakteren gewünscht, aber das kann ja noch kommen. 

Dass Apollo nun menschlich ist bringt einige Nachteile für ihn mit sich. Stärke und sonstige Fähigkeiten sind gar nicht oder nur wenig ausgeprägt vorhanden, auch sein immenses Gedächtnis ist nicht mehr das was es einmal war. Trotzdem muss er sich um eine wichtige Aufgabe kümmern, zum Glück ist er nicht allein. 

Apollos Entwicklung hat mir sehr gut gefallen, seine üblichen Eigenschaften: Selbstverliebtheit, Egoismus, Überheblichkeit, Gleichgültigkeit gegenüber Menschen, das alles lässt Stück für Stück nach, vor allem letzteres. Er entwickelt Gefühle für die Leute um ihn herum und wird einfühlsamer. Auf seine weitere Entwicklung bin ich schon sehr gespannt, vor allem darauf ob sie letztendlich auch anhält. 

Apollos Aufgabe ist schnell klar, auch Infos über die aktuellen Widersacher erfährt man, wenn auch nur teilweise. Ich bin schon neugierig darauf um wen es sich bei den anderen Feinden handelt. 

Der erste Band der neuen Reihe von Rick Riordan hat mir sehr gut gefallen. Riordan hat einfach einen angenehmen, lockeren und mitreißenden Schreibstil, sodass sich das Buch super lesen lässt. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich aber trotzdem sympathisch, ihr Schicksal liegt einem sehr am Herzen. 

Tolle Charaktere, eine mitreißende Handlung, insgesamt ein super Reihenstart! Ich freue mich schon auf das nächste Buch mit Apollo!

Danke an vorablesen und den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Das verborgene Orakel
2. eng. The Dark Prophecy
3. eng. The Burning Maze
4. ?
5. ?


Infos
Autorenportrait: Rick Riordan
Autorenwebsite: http://rickriordan.com/
 
Rick Riordan auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Monatsrückblick] August 2017

16. September 2017

Wieder viel zu spät, aber hier er mein Monatsrückblick ^^ Der August war echt toll, es waren fast nur tolle Bücher dabei. Etwas enttäuscht war ich nur von "Sakura" und "Die Magie der Lüge".

Zu den Büchern von Sarah Morgan gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen, sie sind einfach immer toll! Auch Frankies Geschichte hat mir wieder gut gefallen, jetzt freue ich mich schon sehr auf Eva.

Ganz ok, hatte mir das Buch aber etwas anders vorgestellt und war ein wenig enttäuscht, vor allem was die "Liebesgeschichte" angeht, die ging so gar nicht an mich.

Him: Mit ihm allein, Bd. 1 - Sarina Bowen, Elle Kennedy
Das Buch habe ich empfohlen bekommen und es hat mir echt gut gefallen, sehr mitreißend und sympathische Charaktere, man wünscht ihnen einfach das Beste ^^ Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Die Magie der Namen, Bd. 1 - Nicole Gozdek (Reread)
Die Magie der Lüge, Bd. 2 - Nicole Gozdek (Rezi)
Zur Vorbereitung auf Band 2 hatte ich den ersten noch mal schnell gelesen/überflogen. Das Buch hatte mir ja sehr gut gefallen und ich fand es schade, dass das Ende doch relativ offen war. Umso mehr gefreut hab ich mich natürlich als ich erfahren habe, dass es weitergeht. Der 2. Band war ok, hat mich aber nicht mehr so gepackt wie der vorige, leider. Alles in allem war das Buch aber ok.

Habe Mutter, brauche Vater - Susan Mallery 
Das Buch hab ich gerne gelesen, war eine schöne Geschichte für Zwischendurch.

Der Anfang: Prequel zu Time School - Eva Völler  
Ein toller Appetizer, macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Ich freu mich schon auf den ersten Band =)
 
Black Dagger Legacy, Bd. 2: Tanz des Blutes - J. R. Ward (Rezi)
Etwas schwächer als Band 1, aber trotzdem toll!

Green Mountain, Bd. 5: Öffne mir dein Herz - Marie Force
Etwas anstrengende Protagonistin, aber wieder ein schönes Buch.

[Rezension] Black Dagger Legacy, Bd. 2 - Tanz des Blutes - J. R. Ward

13. September 2017

Titel: Black Dagger Legacy, Bd. 2 - Tanz des Blutes
Originaltitel: Blood Vow
Autor: J. R. Ward
Reihe: 2/3? 
Klappenbroschur: 544 Seiten 
Verlag: Heyne
Veröffentlichung: Juli 2017
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte




Inhalt
Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören ...
                  

Meine Meinung
Endlich geht es weiter mit der Legacy Reihe. In diesem Band geht es in erster Linie um Axe und Elise. Axe hat man bereits im ersten Teil etwas kennengelernt, er ist im Trainingsprogramm der Bruderschaft. Elise ist in der Glymera, aber wie auch Paradise aus Band 1 ist sie nicht glücklich. Sie möchte frei sein, dass zu tun was sie möchte ohne ständig und überall um Erlaubnis zu fragen. Im Gegensatz zu Paradise und Craige aus dem ersten Teil mochte ich Axe und Elise als Paar jedoch etwas weniger. 

Was mir jedoch sehr gut gefallen hat war, dass die Geschichte von Mary, Rhage und Bitty fortgeführt wurde, die geht einem wirklich ans Herz und hat mich einfach berührt. Die drei sind unglaublich süß zusammen und man wünscht sich so sehnlichst ein Happy End für die kleine Familie. 

„Tanz des Blutes“ war für mich etwas schwächer als Band 1, da mich zum einen das Haupt-Paar nicht hundertprozentig überzeugen konnte und zum anderen auch die Handlung ein wenig Spannung hätte vertragen können. Nichts desto trotz las sich auch dieses Buch wieder super und Mary, Rhage und Bitty waren einfach toll zusammen und haben der Handlung noch mal etwas Besonderes gegeben. 

Ein schöner Fortsetzungsband, der mir zwar nicht ganz so gut gefallen hat wie Band 1 aber dennoch toll zu lesen war. Jetzt freue ich mich schon sehr auf Band 3, denn nun geht es endlich um jemanden für den ich mir schon lange ein Happy End wünsche, leider spielt er nicht die Hauptrolle, aber ich freu mich trotzdem schon sehr auf die Fortsetzung!

Reihe
1. Kuss der Dämmerung
2. Tanz des Blutes
3. eng. Black Fury (09.01.2018)

Infos
Autorenportrait: J. R. Ward
Autorenwebsite: http://www.jrward.com/
J. R. Ward auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Buchvorstellung] Shadow Dragon, Part 3

9. September 2017

Im nunmehr letzen Beitrag zu "Shadow Dragon" gibt es noch ein paar Infos über die Kaiserkrönung.

Jedes der vier Königreiche entsendet je einen Vertreter und Geschenke zur Kaiserkrönung.

Für das River Kingdom reist Prinzessin Noriko zum kaiserlichen Hof, zusammen mit ihrem Gefolge und ihren Onna-Bugeisha Leichwächterinnen. Bei der Kaiserkrönung wird viel von Prinzessin Noriko erwartet, sie soll dem künftigen Kaiser die Treue schwören und ihm die mitgebrachten Geschenke überreichen. Außerdem muss sie das Königreich würdevoll und gewissenhaft auf allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammentreffen vertreten. Die Zukunft ihres Königreiches hängt allein von ihr ab,...eine ganz schön schwere Last die sie da zu tragen hat.

Es gibt Gerüchte, dass ihr Vater hofft sie könnte den künftigen Kaiser heiraten. Aber auch die Prinzen der anderen Königreiche sind einen Blick wert.

Mit dem dritten Report aus dem River Kingdom geht nun mein Auftrag als Bote zu Ende. Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf das Buch =) Was meint ihr?

[Neu im Regal] August 2017

6. September 2017

Der August ist rum und es sind einige neue Bücher bei mir eingezogen, alles Reihenfortsetzungen ^^ Die meisten Bücher habe ich auch bereits gelesen, da es sich hier hauptsächlich um lockere, leichte Lektüren handelt, ging dies auch relativ schnell =)

Habt ihr schon welcher der Bücher gelesen? Falls ja, wie haben sie euch gefallen?

  
Green Mountain, Bd. 5: Öffne mir dein Herz - Marie Force
Das Buch hab ich schon gelesen und es hat mir wieder gut gefallen, auch wenn die Hauptprotagonistin recht anstrengend war.

Black Dagger Legacy, Bd. 2: Tanz des Blutes - J. R. Ward (Rezension folgt)
Auch schon gelesen. Die Fortsetzung hat mir gut gefallen, wenngleich nicht ganz so gut wie Band 1. Jetzt bin ich schon total gespannt auf Band 3 und auf Novo und Payton...aber noch gespannter bin ich auf Saxton, so lange schon hab ich mir gewünscht, dass er endlich dran kommt und eine neue Liebe findet, jetzt ist es endlich soweit :D

Der letzte Band der Reihe!! Ich liebe ja die Chicagoland Vampires Reihe total auch wenn mir der letzte Teil nicht so gut gefallen hat wie die Bände zuvor. Jetzt kommt endlich das Finale, ich bin schon total gespannt wie die Geschichte ausgeht. Und zum Glück ist es auch kein Abschied für immer, denn es wird auf jeden Fall ein Wiedersehen geben =)

Vor kurzem beendet. Wieder eine nette Lektüre für Zwischendurch.

Bald geht es für mich auch wieder zurück nach Fool's Gold. Die Bücher der Reihe sind immer was Schönes für Zwischendurch und bieten eine kurzweilige, lockere Unterhaltung.

Us, Bd. 2: Du und ich für immer - Sarina Bowen, Elle Kennedy
Nach dem ersten Band musste natürlich auch der zweite gleich folgen. Das Buch mag ich diesen Monat auf jeden Fall noch lesen =)

Und zum Schluss noch zwei E-Books ^^


Die Magie der Lüge, Bd. 2 - Nicole Gozdek (Rezi)
Das E-Book hab ich über NetGalley bekommen und auch schon gelesen =)

Der Anfang (Prequel zu Time School) - Eva Völler
Ein schönes Lesehäppchen, das auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Ich muss mir ungedingt bald den ersten Teil der neuen Reihe zulegen =)

[Rezension] Die Magie der Lüge, Bd. 2 - Nicole Gozdek

2. September 2017

Titel: Die Magie der Lüge, Bd. 2
Originaltitel: Die Magie der Lüge, Bd. 2
Autor: Nicole Gozdek
Reihe: 2/2 
Hardcover: 336 Seiten 
Verlag: Piper/ivi
Veröffentlichung: September 2017
Preis: 16,00 €
Leseprobe: Hier 
3 Punkte





Inhalt
Anderta Passario führt ein Doppelleben. Tagsüber ist sie eine harmlose Wahrsagerin, nachts eine gerissene Diebin. Sie ist glücklich. Doch eines Tages verändert ein Zauber die Wirklichkeit und Anderta scheint die Einzige zu sein, die sich an ihre Vergangenheit erinnert. War ihr ganzes Leben nur eine Lüge? Anderta ist wild entschlossen, ihr altes Leben mit allen Mitteln von dem schuldigen Magier zurückzufordern: Tirasan Passario. Dieser ahnt zwar nichts von Andertas Plänen, aber auch ihn schmerzt der Verlust seiner Vergangenheit. Gerade die Beziehung zu seinem Freund Rustan ist komplizierter denn je, denn Tirasan weiß genau, was dieser heimlich für ihn empfindet – nur hat Rustan sein Liebesgeständnis von einst vergessen. Dabei war Tir ihm noch eine Antwort schuldig! Doch sowohl Anderta als auch Tirasan müssen feststellen, dass es nichts bringt, der Vergangenheit nachzutrauern, wenn man die Gefahren der Gegenwart nicht erkennt.
                  

Meine Meinung
Der erste Band der Reihe „Die Magie der Namen“ hatte mir schon damals sehr gut gefallen, allerdings bin ich davon ausgegangen, dass es sich hierbei um einen Einzelband handelt, was ich sehr schade fand, da es mir ein wenig zu offen aufgehört hatte. Umso größer war die Freude, dass die Reihe schließlich doch fortgeführt wurde. 

Zu Beginn lernen wir direkt Anderta Passario kennen, die, wie man aus Band eins schon weiß, in ihrem ersten Leben Tirasans Schwester war. Ich war zunächst ein wenig enttäuscht, dass Tirasan und seine Freunde erst mal überhaupt nicht vorkamen und dass ziemlich lange nicht, stattdessen erfahren wir einiges über Anderta. Über ihr Leben wie es war bevor Tirasan die Welt verändert hat und wie es ihr nach seinem Eingreifen ergeht. Ihre Welt steht Kopf, sie ist völlig durcheinander, da alles anders ist und sie sich, wie Tirasan auch, erinnern kann was vorher war. Nun will sie ihr altes Leben zurück. 

Ich muss gesteht mit Anderta wurde ich irgendwie nicht so richtig warm, sie ist kein schlechter Mensch und sie tat mir zwischendurch auch leid, aber so richtig ins Herz geschlossen habe ich sie nicht. Anders erging es mir bei Tirasan und Rustan, ich mochte die beiden schon im ersten Teil richtig gerne und das hat sich in Band 2 nicht geändert. Schade war, dass Tirasans andere Freunde kaum Erwähnung fanden, die Geschichte konzentriert sich hier mehr auf Anderta. 

Was mich allerdings auch hier wieder gestört hat waren die ganzen Berufsbezeichnungen, es waren einfach zu viele, ich konnte sie mir nicht alle merken, lediglich die Wichtigsten waren mir präsent und blieben mir im Gedächtnis, alle anderen habe ich einfach überlesen oder mir zusammengereimt. 

Eine nette Fortsetzung, deren Ausgang mich vor allem für Tirasan gefreut hat, denn mit ihm habe ich auf jeden Fall mitgefiebert.

Danke an den Piper/ivi Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!


Reihe
1. Die Magie der Namen
2. Die Magie der Lüge


Infos
Autorenportrait: Nicole Gozdek
Autorenwebsite: http://www.nicole-gozdek.de/
 
Nicole Gozdek auf Facebook | Twitter | Goodreads