Wating on Wednesday #40

26. April 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Olivia Taylor-Jones führt ein Leben wie aus dem Märchen: Sie ist schön, sie ist reich und sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit einem aufstrebenden jungen Politiker. Doch dann zerbricht ihre heile Welt in tausend Scherben, als sie durch einen Zeitungsartikel in der Boulevardpresse erfährt, dass sie adoptiert wurde und ihre leiblichen Eltern wegen mehrfachen Mordes im Gefängnis sitzen. Um die Wahrheit über ihre Familie herauszufinden, reist Olivia in den Heimatort ihrer Eltern – nach Cainsville. Doch in dem hübschen kleinen Städtchen sind die Dinge so gar nicht, wie sie zu sein scheinen …(Heyne)
Erscheinungsdatum: 13. Juni 2017

Warum ich darauf warte:
Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt eine Thriller Leserin, aber der Klappentext hat mich doch neugierig gemacht, zumal es sich anhört als wären auch ein paar Mystery-Elemente enthalten. Die Bewertungen auf Goodreads sind ja auch sehr positiv, ich bin gespannt =)

[Monatsrückblick] März 2017

23. April 2017

Mit 15 gelesenen Büchern war der März schon echt super und bisher mein bester Monat, mal sehen ob ich das im Laufe des Jahres noch mal toppen kann ^^

Percy Jackson erzählt: Grichische Göttersagen - Rick Riordan
Die Percy Jackson Reihe und auch die Fortsetzungsreihe mochte ich sehr gerne, das Buch über die griechischen Götter, welches aus Percys Sicht geschrieben wurde fand ich nicht schlecht, aber da ich die Geschichten schon kannte war es nichts Neues mehr für mich.

Die Chroniken des Magnus Bane - Cassandra Clare
Magnus Bane ist ja so ziemlich mein Lieblingscharakter aus der Schattenjägerwelt, deswegen hab ich mich schon wahnsinnig auf sein eigenes Buch gefreut. Besonders gut haben mir die späteren Kapitel gefallen! ^^

Tatsächlich Vampir: Argenau Bd. 22 - Lynsay Sands
Kurzweilig und unterhaltsam

Mit Sternenglanz: Shadow Falls After Dark - Eine Story - C. C. Hunter
Man kam schnell wieder in die Geschichte rein, der Schreibstil ist einfach toll! Schade, dass es nur eine Kurzgeschichte war, so kam man einfach nicht so richtig auf seine Kosten.

Chicago Stars, Bd. 3: Bleib nicht zum Frühstück - Susan Elizabeth Phillips
Chicago Stars, Bd. 4: Träum weiter, Liebling - Susan Elizabeth Phillips
Chicago Stars, Bd. 5: Verliebt, verrückt, verheiratet - Susan Elizabeth Phillips
Tolle Bücher für Zwischendurch, allesamt in sich abgeschlossen, auch wenn vielleicht mal der ein oder andere "Bekannte" bzw. bereits angesprochene Charakter vorkommt.

Ein Cowboy küsst selten allein: Fools Gold, Bd. 17- Susan Mallery
Wieder ein bisschen lockere Unterhaltung, besser als der letze Band auch wenn ich mir etwas mehr Zweisamkeit für die Hauptfiguren gewünscht hätte.

Ein Vampir im Handgepäck: Argenau Bd. 23 - Lynsay Sands
Kurzweilig und unterhaltsam, zwischenzeitlich aber mal etwas langatmig.

Spinnengift: Elemental Assassin, Bd. 7 - Jennifer Estep (Rezi)

Ana und Zak - Brian Katcher (Rezi)

Green Mountain, Bd. 4: Schenk mir deine Träume - Marie Force
Schon gelesen, fand ich aber etwas schwächer als den Band davor. Für mich waren es zu viele Bettszenen und zu wenig Handlung. Bin gespannt auf das nächste Pärchen.

Unsterblich, Bd. 1-3 - Julie Kagawa (Rezi)

So, das war mein Monatsrückblick! Jetzt ist es schon bald wieder Zeit für den April-Rückblick, mal sehen ob ich diesen etwas pünktlicher schaffe ^^'

Liebe Grüße und euch noch einen schönen Sonntag

Jenny

Wating on Wednesday #39

19. April 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur Schüler mit magischen Kräften aufgenommen werden. Aber es gibt einen Haken. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge werden die Ausbildung antreten dürfen. Der Wettkampf um die begehrten Plätze ist hart und die Rivalität groß. Vor allem, als Ry Prinz Darren näher kommt, macht sie sich Feinde… Wird sie trotz aller Widerstände gut genug sein und ihren Platz an der Akademie behaupten?(cbt)
Erscheinungsdatum: 12. März 2018

Warum ich darauf warte:
Cover und Klappentext haben mich direkt angesprochen, ich mag ja Akademie Geschichten sehr gerne. Ich freu mich schon auf das Buch auch wenn es noch eine ganze Weile dauert bis es erscheint und es wieder eine Reihe ist (4 Bände)...das wird sicher wieder eine Warterei ^^'

[Rezension] Unsterblich Trilogie - Julie Kagawa

16. April 2017

Unsterblich - Trilogie | Julie Kagawa | 608//544//496 Seiten | Heyne Verlag | Taschenbuch | je 9,99 € | Leseprobe Bd. 1


Inhalt
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …
  
                   
Meine Meinung
Eigentlich hatte ich gar nicht mehr damit gerechnet, dass der letzte Teil der Reihe doch noch übersetzt wird, da zwischen Band 2 und 3 wirklich lange Pause war, umso erfreuter war ich natürlich als ich den Finalband in der Verlagsvorschau gefunden hatte. Schade ist nur, dass Sie weder Format noch Cover beibehalten haben, so habe ich nun zwei Hardcover und den letzten Band als Taschenbuch mit neuem Cover. Auch wenn das neue Cover nicht schlecht ausschaut, fand ich das alte passender und auch die Gestaltung betreffend die verschiedenen Abschnitte hat mir besser gefallen, aber nichts desto trotz bin ich froh, dass ich die Reihe jetzt doch endlich beenden konnte. 

Hier zum Vergleich die alten Cover:


Gut gefallen hat mir hier auf jeden Fall der Genremix aus Dystopie mit Vampire. Die Tatsache, dass Vampire hier nicht verharmlost dargestellt werden, war zudem auch mal was anderes. Die Hauptprotagonistin Allie selbst hat mir ebenfalls gut gefallen, als taffes und willensstarkes Mädchen schlägt sie sich erst als Mensch tapfer durch und später auch als Vampir. 

Nicht so gut gefallen hat mir, dass es oftmals ziemlich langatmig war. Unsere Protagonistin Allie ist viel unterwegs, manchmal allein, manchmal in Begleitung. Diese Passagen haben sich doch etwas hingezogen, es passiert einfach nicht viel in der Zeit, wenn sie von A nach B läuft, viel gesprochen wird auch nicht, Allie hängt lediglich ihren Gedanken nach, so war es für mich manchmal etwas langweilig. Außerdem hat man sich oft ein wenig einsam gefühlt, da die meiste Zeit nur wenige Personen auf einmal vorkommen. 

Insgesamt hat mir die Unsterblich-Reihe gefallen; trotz der vielen Längen hat Allie mich mit durch die Geschichte gezogen und ich habe für sie ein Happy End herbeigesehnt. Mit dem Ausgang bin ich an sich zufrieden, auch wenn nicht alles so ausgegangen ist wie ich es mir gewünscht hatte, aber gepasst hat es letztendlich schon.


Reihe
1. Tor der Dämmerung
2. Tor der Nacht
3. Tor der Ewigkeit

Infos
Autorenportrait: Julie Kagawa
Autorenwebsite: http://juliekagawa.com/
Julie Kagawa auf Facebook | Twitter | Goodreads

Wating on Wednesday #38

12. April 2017

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch werden Bücher vorgestellt, die man sehnsüchtig erwartet.
Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.(ivi)
Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2017

Warum ich darauf warte:
Die Mythos Academy Reihe hatte mir damal insgesamt sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt wie es in der neuen Reihe von Jennifer Estep weitergeht und ob vielleicht auch ein paar bekannte Gesichter auftauchen =)

[Rezension] Ana und Zak - Brian Katcher

7. April 2017

Titel: Ana und Zak
Originaltitel: The Improbable Theory of Ana and Zak  
Autor: Brian Katcher
Reihe: - 
Taschenbuch: 320 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: April 2017
Preis: 14,95 €
Leseprobe: Hier
3,5 Punkte




Inhalt
Ana und Zak leben auf zwei verschiedenen Planeten – bis zum ersten Kuss.
Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton nehmen an derselben Quiz-Meisterschaft in Seattle teil wie Zak. Alles könnte gut sein, doch Mastergenie Clayton entwickelt sich zum kleinen Aas und haut heimlich abends vom Turnier ab, um sich auf der nahe stattfindenden großen Science-Fiction-Comic-Convention zu amüsieren. Für Ana und Zak, die ihn finden müssen, bevor der Morgen graut (alles andere hätte furchtbare Konsequenzen) beginnt eine Nacht zwischen Orks, Bogen schießenden Amazonen und wild gewordenen Wikingern. Eine verrückte Nacht, in der beide über sich hinauswachsen, ihre Masken fallen lassen sich zum ersten mal so sehen, wie sie sind: verletzlich, wütend, voller Leben und randvoll mit Gefühlen füreinander.
  
                   
Meine Meinung
Ana und Zak, die beiden Hauptprotagonisten, sind in ihrem letzten Schuljahr auf der High-School, wobei sie mir irgendwie jünger vorkamen, und könnten unterschiedlicher nicht sein. Ana ist fleißig, hat gute Noten und führt ein sehr kontrolliertes Leben, an dem sie jedoch keine große Freude hat. Zak ist ein wenig Faul, denkt nur wenig über seine Zukunft nach, hat aber Freunde und Spaß am Leben, wenngleich auch er sein Päckchen zu tragen hat. Die beiden hatten bis auf ein paar Begegnungen in der Schule nie wirklich was miteinander zu tun, doch dann kommt alles anders. Plötzlich ist Zak im selben Team wie Ana und muss an einem Wettkampf teilnehmen, Anas jüngerer Bruder haut ab und vergnügt sich auf der Comic-Con, sodass Zak Ana nun bei der Suche nach ihm hilft. 

Gemeinsam mit Ana und Zak jagt man als Leser durch die Convention und erlebt wie sie von einem Schlamassel ins nächste geraten, sich dabei jedoch auch nach und nach näherkommen. Etwas schade fand ich, dass die Geschichte fast hauptsächlich auf der Comic-Con stattfindet. Es wirkt alles ein wenig übertrieben, schräg und manche Szenen auch etwas unglaubwürdig. 

Was mir aber gut gefallen hat waren die Sichtwechsel zwischen Ana und Zak. Beide werden aus der Ich-Perspektive erzählt, die ich ohnehin am liebsten mag. Der leichte und lockere Schreibstil sowie die kurzen Kapitel hatten mich auch schon direkt bei der Leseprobe angesprochen, ebenso das Geheimnis um Anas Schwester. Letzteres war allerdings nicht so spannend und wird eher nebensächlich behandelt. 

Das Ende fand ich ok, hat mich allerdings nicht richtig überzeugt. Es war mir ein wenig zu übertrieben harmonisch, ich hatte auch irgendwie noch ein bisschen mehr erwartet. 

Mit „Ana und Zak“ bekommt man kurzweilige Unterhaltung geboten, die sich auch mit Themen wie Vorurteilen oder Leistungsdruck beschäftigt oder der Tatsache, dass „Reden“ manchmal mehr bringt als zu schweigen und still vor sich hin zu leiden. Alles in allem ein gutes Jugendbuch, wenngleich es nicht hundertprozentig meinen Geschmack getroffen hat. 

Danke an dtv für das Exemplar!


Infos
Autorenportrait: Brian Katcher
Autorenwebsite: http://briankatcher.com/site/
Brian Katcher auf Facebook | Twitter | Goodreads

[Monatsrückblick] Februar 2017

2. April 2017

Ich hinke ein wenig hinterher, hier also erst mal mein Monatsrückblick von Februar ^^'

Chroniken der Schattenjäger, Bd. 1-3 - Cassandra Clare
Hir bin ich echt froh, dass es noch diese Cover gab, ich hatte schon Angst, dass die broschierten Ausgaben auch aussehen wie die Hardcover, die gefallen mir ja gar nicht. Die Reihe hat mir allerdings nicht so gut gefallen wie die Chroniken der Unterwelt Serie, aber es war trotzdem interessant etwas über Tessa und Co. zu erfahren. Magnus war ja mein absoluter Liebling, er hätte ruhig noch etwas mehr vorkommen dürfen, aber dafür hat er ja noch sein eigenes Buch :D

Straßensymphonie - Alexandra Fuchs
Vielleicht hab ich zu viel erwartet, aber irgendwie war das Buch überhaupt nicht meins, leider! 

Manhatten Serie, Bd. 1: Schlaflos in Manhattan - Sarah Morgan (Rezi)
Der erste Teil der Reihe hat mir richtig gut gefallen, ich freu mich schon auf den zweiten Band! ^^ 

Green Mountain, Bd. 3: Mein Herz gehört dir - Marie Force 
Hat mir wieder besser gefallen als Band 2, aber trotzdem ist der erste bis jetzt noch der beste Teil =)

[Neu im Regal] März 2017

1. April 2017

Im März haben sich einige Neuzugänge angesammelt, ich hab jetzt auch für mich beschlossen, dass ich nur noch einen Neuzugangspost mache und zwar immer am Ende des Monats oder am Anfang des neuen. Ich werde dann zwischenzeitlich immer ein paar Fotos schießen und dann alles sammeln und zusammen posten =)

Hier also meine gesammelten Neuzugänge im März:

Ein Cowboy küsst selten allein: Fools Gold, Bd. 17- Susan Mallery
Wieder ein bisschen lockere Unterhaltung, besser als der letze Band auch wenn ich mir etwas mehr Zweisamkeit für die Hauptfiguren gewünscht hätte.

Ein Vampir im Handgepäck: Argenau Bd. 23 - Lynsay Sands
Kurzweilig und unterhaltsam, zwischenzeitlich aber mal etwas langwierig. 

Black Dagger, Bd. 28: Ewig Geliebt - J. R. Ward
So, jetzt hab ich Band 27+28 zusammen, die beiden Bücher werde ich demnächst auf jeden Fall lesen.

Mit Sternenglanz: Shadow Falls After Dark - Eine Story - C. C. Hunter (E-Book)
Da ich die Reihe echt gern mag, hab ich mir auch mal das E-Book geholt in dem Miranda die Hauptrolle spielt. Man kam schnell wieder in die Geschichte rein, der Schreibstil ist einfach toll! Schade, dass es nur eine Kurzgeschichte war, so kam man einfach nicht so richtig auf seine Kosten.

Spinnengift: Elemental Assassin, Bd. 7 - Jennifer Estep
Auch schon gelesen ^^ Jetzt bin ich mal gespannt auf den nächsten Band, vor allem was eine bestimmte Person anbelangt, die mich in diesem Teil doch eher enttäuscht hat...

Ana und Zak - Brian Katcher
Ich hab bei einer Aktion von dtv mitgemacht und hatte das Glück ein Exemplar zu gewinnen. Die Leseprobe hat mich direkt angesprochen und auch der Rest gefiel mir insgesamt gut.

Montana Dreams, Bd. 2: So wild wie das Leben - Jennifer Ryan
Der erste Teil hatte mir gut gefallen, auch wenn noch Luft nach oben war. Ich bin gespannt wie es jetzt mit dem nächsten Bruder weitergeht.

Water & Air - Laura Kneidl
Lese ich als nächstes, hab mir das Buch schon bereit gelegt =)

Green Mountain, Bd. 4: Schenk mir deine Träume - Marie Force
Schon gelesen, fand ich aber etwas schwächer als den Band davor. Für mich waren es zu viele Bettszenen und zu wenig Handlung. Bin gespannt auf das nächste Pärchen.

Diabolic, Bd. 1: Vom Zorn geküsst - J. Kincaid
Das Buch hab ich gewonnen!! ^^ Ich freu mich schon drauf!


Kennt ihr schon welche der Bücher, falls ja wie haben sie euch gefallen?

Ich wünsch euch noch ein schönes Rest-Wochenende

Jenny