[Rezension] Witch Hunter - Virginia Boecker

5. Juni 2016

Titel: Witch Hunter
Originaltitel: Witch Hunter
Autor: Virginia Boecker
Reihe: 1/2 
Hardcover: 400 Seiten 
Verlag: dtv
Veröffentlichung: März 2016
Preis: 17,95 €
Leseprobe: Hier 
4 Punkte





Inhalt
Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen.
                  

Meine Meinung
"Witch Hunter" ist ja eins der Bücher, die in aller Munde waren. Überall ist mir das Buch begegnet, alle haben darüber gesprochen und es gab eine riesige Bloggeraktion dazu. Die positiven Meinungen hinterher haben natürlich auch meine Neugier geweckt, sodass ich mich schließlich gespannt ans Lesen gemacht habe. 

Die Geschichte hat mir insgesamt sehr gut gefallen und das obwohl ich gar nicht unbedingt so auf mittelalterliche Settings stehe. Die Handlung verlief zum Teil anders als ich zu Anfang erwartet hätte, was das Ganze für mich sogar noch etwas spannender gemacht hat. Die Geschichte lässt sich schnell und leicht lesen, ist mitreißend und hat zudem eine starke Hauptprotagonistin, die uns aus der Ich-Perspektive von ihrem Abenteuer berichtet. 

Als Hauptprotagonistin hat mir Elisabeth gut gefallen. Sie ist eine Hexenjägerin, stark und entschlossen. Allerdings ist sie auch etwas zu naiv und gutgläubig. Die anderen Charaktere haben mir ebenfalls größtenteils zugesagt, sie waren mir nur leider etwas zu blass geraten. Man erfährt nicht viel über sie, nur Oberflächliches, das fand ich doch sehr schade, da doch ein paar interessante Figuren dabei waren. 

Nach Abschluss des Buchs kann ich nur sagen, dass der Hype um das Buch auf jeden Fall gerechtfertigt ist. Es war nicht alles perfekt, aber "Witch Hunter" ist auf jeden Fall ein tolles Jugendbuch, das mich schon neugierig auf den zweiten Teil warten lässt, der kommt zu meiner großen Freude ja schon dieses Jahr raus.


Reihe
1. Witch Hunter
2. Herz aus Dunkelheit (11.11.2016)
Infos
Autorenportrait: Virginia Boecker
Autorenwebsite: http://www.virginiaboecker.com/

Buchwebsite: http://www.dtv-dasjungebuch.de/special/witch_hunter/2393/
Virginia Boecker auf Facebook | Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Hallo Jenny,

    meine Tante wollte das Buch ja unbedingt lesen und hat es sich auch gekauft... mich spricht es leider nicht wirklich an. Obwohl ich das Cover wunderschön finde!
    Aber nach deiner Rezi überlege ich mir doch vielleicht, ob ich es mal lesen werde...

    Liebe Grüße
    Sonia Arnoldo Buecher_Bewertungen1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey =)

      Na da kannst du dir das Buch ja mal von deiner Tante ausleihen und reinlesen, dann siehst du ja ob es dir zusagt. Hat es deiner Tante denn gefallen?

      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen