[Rezension] Die Luna Chroniken 04: Wie Schnee so weiß - Marissa Meyer

9. April 2016

Titel: Die Luna Chroniken 04: Wie Schnee so weiß
Originaltitel: Winter (The Lunar Chronicles #4)   
Autor: Marissa Meyer
Reihe: 4 von 4  
Hardcover: 848 Seiten 
Verlag: Carlsen
Veröffentlichung: Januar 2016
Preis: 24,99 €
Leseprobe: Hier
5 Punkte





Inhalt
Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …
  
                   
Meine Meinung
Nun habe ich den letzten Teil der Luna-Chroniken auch gelesen. Ich muss ja sagen, ich hatte etwas Angst, dass ich mich nicht mehr so gut hineinfinden kann in die Geschichte, da es schon eine Weile her ist, dass ich den letzten Teil gelesen habe. Dies war zum Glück nicht der Fall. Sicher habe ich das ein oder andere vergessen, nichts desto trotz war ich gleich wieder Feuer und Flamme für das Buch. 

Die Handlung war wie gewohnt sehr ereignisreich und mitreißend. Zu Anfang lernt man die neue Protagonistin Winter kennen und kurz darauf geht es auch schon rund. Ständig wechselt man von einer Person zur nächsten, fiebert immer mit der Person, aus deren Sicht gerade erzählt wird mit und macht sich währenddessen schon Gedanken wie es wohl um die anderen Charaktere steht. Langeweile kommt hier nun wirklich zu keiner Zeit auf. 

Die Erlebnisse der Charaktere in Band 1-3 sind bei mir zwar schon leicht verblasst, aber trotzdem war die Sympathie für Cinder und Co. beim Lesen des letzten Bandes sofort wieder da. Jeder Einzelne von ihnen ist etwas Besonderes, vor allem angetan hat es mir allerdings Iko. Obwohl die Situation ernst ist, hat sie einem mit ihrer überschwänglichen Art immer wieder ein Lächeln entlockt. 

Das Ende war noch mal richtig aufregend und hat mir gut gefallen. Am liebsten hätte ich noch weitergelesen, um zu erfahren was die Protagonisten in Zukunft so treiben. Aber der Schluss war gut gewählt und man kann das Buch zufrieden zuklappen. 

Mit tollen Charakteren, einer ereignisreichen und spannenden Handlung hat mich die Autorin auch im letzten Band der Reihe komplett überzeugen und begeistern können.

Reihe
1. Wie Monde so silbern
2. Wie Blut so rot
3. Wie Sterne so golden
4. Wie Schnee so weiß

Infos
Autorenportrait: Marissa Meyer
Autorenwebsite: www.marissameyer.com
Marissa Meyer auf Facebook | Twitter | Goodreads

Kommentare: