[Rezension] Succubus Blues 1: Komm ihr nicht zu nah - Richelle Mead

7. Februar 2015

Titel: Succubus Blues 1: Komm ihr nicht zu nah
Originaltitel: Succubus Blues  
Autor: Richelle Mead
Reihe: 1 von 6 
Taschenbuch: 416 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: Februar 2011
Preis: 9,95 €
Leseprobe: Hier 
3 Punkte





Inhalt
Die Buchhändlerin Georgina ist ein Sukkubus, eine Dämonin in Menschengestalt, die sich von der Lebensenergie junger Männer ernährt. Das Leben als Sukkubus hat durchaus Vorteile: Georgie kann nach Belieben ihre Gestalt ändern, und alle Männer liegen ihr zu Füßen. Allerdings zahlt jeder, der sich von ihr verführen lässt, einen hohen Preis. Georgie hat ihr Dasein als Sukkubus deshalb ziemlich satt und wünscht sich sehnlichst, eine feste Beziehung eingehen zu können. Da kommt ihr Lieblingsautor Seth Mortensen zu einer Lesung in den Buchladen, und Georgie ist von ihm absolut hingerissen. Aber wie kann sie sich ihm nähern, ohne ihn in Gefahr zu bringen?
  
                   
Meine Meinung
Eine weitere Reihe aus dem Lyx Verlag, die ich schon länger mal anfangen wollte. Über die Reihe hatte ich in der Vergangheit schon Gutes gehört und da ich die Autorin bereits kenne, war ich doch recht sicher, dass mir Succubus Blues gefällt. So hundertprozentig überzeugt war ich letztendlich aber noch nicht vom ersten Teil der Reihe. 

Georgina ist stellvertretene Geschäftsführerin in einem Buchladen und außerdem ein Succubus. Allerdings ist sie nicht als solcher geboren, sondern wurde dies an einer bestimmten Stelle ihres Lebens. Doch mittlerweile ist Georgina alles andere als glücklich mit ihrem Dasein, sie sehnt sich nach Liebe, die ihr aber verwehrt bleibt, da sie jedem sterblichen Mann schon durch einen bloßen Kuss Lebensenergie entzieht. 

Georgina hat mir schon leidgetan, auch wenn sie an ihrem Schicksal zum Teil selbst Schuld ist. Trotzdem fiebert man im Laufe des Buches immer mit ihr mit, besonders als ihr Lieblingsautor Seth Mortensen ins Spiel kommt. Die Charaktere fand ich insgesamt sehr interessant, vor allem den Dämon Jerome und den Engel Carter, aber so richtig ins Herz geschlossen hab ich bisher noch keinen so richtig, auch wenn mir die meisten durchaus sympathisch waren. 

Wie ich bereits zu Anfang geschrieben habe war ich nicht so ganz überzeugt von dem Buch, wobei ich nicht ganz genau sagen kann woran das nun lag. Spannend war das Buch auf jeden Fall und ich finde, dass die Reihe auf jeden Fall noch Luft nach oben hat. Aber obwohl es mich nach dem Ende doch ein bisschen interessieren würde wie es nun weitergeht, bin ich mir noch nicht ganz sicher ob ich weiterlesen werde.

Reihe
1. Succubus Blues: Komm ihr nicht zu nah
2. Succubus on Top: Ihr Kuss ist tödlich
3. Succubus Dreams: Verlangen ist ihre schärfste Waffe
4. Succubus Heat: Heißer wird's nicht
5. Succubus Shadows: Die dunkle Seite der Versuchung
6. Succubus Revealed:


Infos
Autorenportrait: Richelle Mead
Autorenwebsite: http://www.richellemead.com/
 
Richelle Mead auf Facebook | Twitter | Goodreads

Kommentare:

  1. Mir geht es wie dir! Ich war auch nicht so überzeugt, weiß aber auch nicht, woran es genau liegt. Wahrscheinlich weil ich so begeistert von Vampire Academy bin und dieses Buch da nicht mithalten kann. So geht es mir auch mit Jennifer L. Armentrout... Ihre Lux-Reihe finde ich großartig, die anderen Bücher aber nur durchschnittlich bis richtig schlecht.
    Aber ich will noch zumindest den ersten Teil der Age of X-Reihe von Richelle Mead lesen :) Succubus Blues ist ja schon etwas älter, da will ich mal was ganz Neues von ihr lesen, vielleicht kann mich das mehr begeistern.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja froh, dass es noch jemandem so ging wie mir =)
      Von der Vampire Academy Reihe war ich auch total begeistert, wobei mich da der erste Teil auch noch nicht komplett überzeugen konnte. Die Reihe wurde aber mit jedem Buch besser, die Bloodlines Reihe will ich auf jeden Fall auch noch lesen.
      Von der Age of X-Reihe hab ich bisher noch gar nichts gehört. Soll da bald was auf deutsch rauskommen oder willst du die Bücher auf englisch lesen?

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen
  2. Hey :D
    Von dem Buch habe ich ehrlich gesagt bis jetzt noch gar nichts gehört, da ich nur die Vampire Academy- Reihe und die Bloodlines-Bücher der Autorin kenne :)
    Die Idee des Buches finde ich eigentlich echt interessant, weshalb es schade ist, dass sie dich nicht überzeugen konnte :)
    Und irgendwie bin ich mir nach deiner Rezi auch nicht mehr sicher, ob ich dieses Buch unbedingt lesen muss... Wohl eher nicht ...
    Mal schauen, vielleicht liest du ja dennoch den zweiten Teil und schreibst eine Rezi dazu :D
    Das würde mir dann wohl bei meiner Entscheidung helfen ;)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Haveny,
      ja, die Vampire Academy Reihe war toll. Die Bloodlines Bücher will ich noch lesen ^^
      Ich fand die Idee von Succubus Blues auf jeden Fall auch toll. Über diese Wesen habe ich bisher glaube ich auch noch nichts gelesen. Es war auch nicht uninteressant, weswegen ich es auch schade fand, dass mich das Buch nicht so ganz überzeugen konnte. Aber wer weiß, vielleicht werde ich den zweiten Band irgendwann doch noch mal lesen =)

      Liebe Grüße,
      Jenny

      Löschen