[Rezension] Zeitenzauber 02: Die goldene Brücke - Eva Völler

6. Februar 2014

Titel: Zeitenzauber 02: Die goldene Brücke
Originaltitel: Zeitenzauber 02: Die goldene Brücke
Autor: Eva Völler
Reihe2 von 3  
Hardcover: 318 Seiten 
Verlag: Baumhaus
Veröffentlichung: 14.03.2013
Preis: 14,99 €
Leseprobe: Hier



Inhalt
Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?                             
                        

Meine Meinung
Auch der zweite Band der „Zeitenzauber“ Trilogie war wieder sehr süß. Diesmal findet die Geschichte in Frankreich zur Zeit der Musketiere, Richelieus, des Königs und der Königin statt. Über die Handlung wusste ich zwar schon teilweise Bescheid, da ich Verfilmungen der Musketiere gesehen habe, aber trotzdem war es wieder toll und spannend zu lesen, da man ja keine Ahnung hat welche Rolle unsere zwei Zeitreisenden bei der Geschichte spielen.

Was mir bei diesem Teil ein klein wenig besser gefallen hat war, dass Anna nun bereits eingeweiht ist. Seit dem letzten Band ist etwas Zeit vergangen und sie ist älter, aber sie hat sich vom Charakter her nicht verändert. Mutig und entschlossen stürzt sie sich in die Vergangenheit um ihrem Freund Sebastiano zu helfen, der bei seiner Anreise in die Vergangenheit ein paar Schwierigkeiten hatte.

Was mir aber außerdem auch aufgefallen ist war, dass ich mich an manchen Stellen ein wenig an den ersten Teil erinnert fühlte, was aber nicht so schlimm war. Es gab auf jeden Fall wieder das ein oder andere Ereignis mit dem man nicht gerechnet hätte oder erst kurz vorher angefangen hatte etwas zu ahnen.

Insgesamt hat mir die Geschichte um Anna und Sebastiano wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr im letzten Teil der Reihe mit den beiden nach London zu reisen!

4 / 5 Punkten     

 
Reihe
1. Die magische Gondel (Rezi)
2. Die goldene Brücke
3. Das verborgene Tor

Infos
Autorenportrait: Eva Völler
Autorenwebsite: http://www.evavoeller.de/
Eva Völler auf Goodreads
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen