[Rezi] Unearthly 02: Heiliges Feuer - Cynthia Hand

29. Juli 2013

Titel: Unearthly 02: Heiliges Feuer
Originaltitel: Hallowed       
Autor: Cynthia Hand
Reihe2 von 3 
Taschenbuch: 400 Seiten 
Verlag: rororo
Veröffentlichung: 1. Oktober 2012
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die 16-jährige Clara ist ein Schutzengel, mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, dazu ausersehen, Menschen zu retten. Nicht so einfach, wenn man mitten unter ihnen lebt und nicht auffallen darf. Ihre erste Mission, einen Jungen aus dem Feuer zu retten, misslang. Claras Schwäche blieb nicht unentdeckt: Die schwarzen Engel - gefallene Seelen, die die Welt mit Traurigkeit überziehen – wollen Clara auf ihre Seite ziehen. Leider nicht ihr einziges Problem. Denn jemand, der ihr sehr nahesteht, soll in den nächsten Monaten sterben. Clara ahnt: Das Feuer war nur der Anfang.


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Den zweiten Teil der Unearthly – Reihe stand jetzt schon etwas länger bei mir ungelesen im Regal, aber da der dritte und damit letzte Teil nun nicht mehr lange auf sich warten lässt, hab ich mir das Buch doch direkt mal gegriffen.

Der erste Teil hatte mir schon gut gefallen, aber der zweite war sogar noch besser. Clara ist nervös, hat sogar etwas Angst da sie ihre Aufgabe nicht erfüllt hat und glaubt man wird sie nun dafür bestrafen. Zusätzlich macht ihr aber noch etwas anderes zu schaffen. Denn sie hat Träume…oder Visionen, die sie schreckliches vermuten lassen. Außerdem macht ihr Bruder Jeffrey ihr auch Sorgen und da ist natürlich immer noch die Sache mit dem Schwarzflügler und den beiden Jungs: Christian und Tucker.

Im zweiten Teil werden endlich ein paar Geheimnisse gelüftet. Jeffreys Verhalten im ersten Band wird erklärt, man erhält auch ein paar mehr Infos über Claras Mom und über Engel im Allgemeinen. Neue Charaktere werden eingeführt, andere bekommen mehr oder auch weniger Aufmerksamkeit geschenkt und die Meinung, die ich über bestimmten Figuren hatte, hat sich teilweise auch ein wenig verändert.

Die Geschichte war weiterhin interessant und mitreißend, es gibt nicht allzu viele spannende Szenen, aber das war auch gar nicht nötig. Denn was mir besonders gut gefallen hat waren die Emotionen, denn es war wirklich alles dabei, von Freude, Liebe und Zufriedenheit zu Traurigkeit, Wut und Verzweiflung. Das hat die Autorin wirklich toll hinbekommen, ich habe die ganze Zeit mit Clara mitgefühlt und hatte gegen Ende doch ein paar Tränen in den Augen und das will bei mir schon was heißen.

Auch die Dreiecksgeschichte zwischen Clara, Tucker und Christian geht in die nächste Runde. Doch obwohl Clara sich mit Tucker eigentlich sicher zu sein schien, hegt sie nun Zweifel, die meiner Meinung nach auch berechtigt sind. Ich persönlich habe meine Meinung in Bezug auf die Jungs inzwischen auch geändert und schlage mich mehr auf Christians Seite, auch wenn ich Tucker nach wie vor mag.

Der zweite Band der Reihe hat mich ganz klar begeistern können, sowohl mit der Handlung als auch mit den Charakteren, aber vor allem mit den mitreißenden Emotionen von Clara. Es wurde einiges enthüllt, aber es bleibt noch genug offen um dem nächsten Teil entgegenzufiebern.

4,5 / 5 Punkten
 

Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1. Dunkle Flammen (Rezi)
2. Heiliges Feuer
3. Himmelsbrand
 
Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Autorenportrait: Cynthia Hand
Autorenwebsite: http://www.cynthiahandbooks.com/
Cynthia Hand auf Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen