[Rezi] Demonica: Verführt - Larissa Ione

12. Juli 2013

Titel: Demonica: Verführt
Originaltitel: Pleasure Unbound       
Autor: Larissa Ione
Reihe1 von 5 
Taschenbuch: 448 Seiten 
Verlag: Lyx
Veröffentlichung: 9. Juni 2011
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ER IST ALLES, WAS SIE HASST - UND ALLES, WAS SIE BEGEHRT …
Die Dämonenjägerin Tayla Mancuso wird verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, das von Dämonen geleitet wird. Obwohl sie Erzfeinde sind, rettet Eidolon, der attraktive Chefarzt der Klinik, Tayla das Leben. Der Dämon weckt eine nie gekannte Leidenschaft in ihr, und auch Eidolon fühlt sich zu der heißblütigen und gefährlichen Jägerin hingezogen. Doch die Kluft ihrer Feindschaft erscheint unüberwindlich. Denn Tayla hat gute Gründe, alle Dämonen abgrundtief zu hassen …"


Meine Meinung
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag die Bücher aus dem Lyx-Verlag eigentlich total gerne, aber diese Reihe ist wohl nicht so ganz mein Fall. Anfangs wird man erst mal gleich mitten in die Handlung geworfen, was ich ja normalerweise total gern mag, aber hier war ich einfach nur verwirrt. Man befindet sich auf einmal in einem Dämonenkrankenhaus und der Dämonenarzt behandelt einen seiner Patienten. Die Verwirrung in Bezug auf die Handlung löst sich zwar auf, aber die Vielzahl von Dämonenarten hat mich doch immer wieder durcheinandergebracht.

Die Handlung selbst war nicht überragend toll aber ok, allerdings zum Teil doch recht vorhersehbar. Die Charaktere waren auch eher durchschnittlich und leider konnte ich mich mit ihnen auch nur teilweise anfreunden. Dass sich die Hauptprotagonisten auch gleich wieder so zueinander hingezogen fühlen obwohl sie doch erbitterte Feinde sind, war auch ein wenig unglaubwürdig.   

Der Schreibstil hat mir auch nicht so ganz zugesagt. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Perspektive von Tayla und Eidolon, den beiden Hauptcharakteren, erzählt und zwar im personalen Erzählstil in der Vergangenheitsform. Der Stil ist zwar an sich ok, aber hier war mir dadurch die Distanz zu den Figuren zu groß.

Mir war der erste Band der Demonica Reihe einfach zu chaotisch, als ob die Autorin versucht hätte alles unbedacht in ein Buch zu stopfen. Sonderlich mitgerissen hat es mich leider auch nicht, ein bisschen geheimnisvoller und eine nähere, emotionale Verbindung zu den Charakteren wäre schon schön gewesen. Ob ich die Reihe weiterlese weiß ich noch nicht, im Moment tendiere ich aber eher zu einem Nein.

2,5 / 5 Punkten
 
 
Reiheninfo
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1. Verführt
2. Entfesselt
3. Fluch des Verlangens
4. Versuchung der Nacht
5. Tödliche Verlockung

Infos
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Autorenportrait: Larissa Ione
Autorenwebsite: http://larissaione.com/blog/
Larissa Ione auf Facebook

1 Kommentar: