[Rezi] Hex Hall: Wilder Zauber - Rachel Hawkins

27. Dezember 2012

Titel: Hex Hall: Wilder Zauber
Originaltitel: Hex Hall (Hex Hall #1)
Autor: Rachel Hawkins
Reihe1 von 3
Taschenbuch: 304 Seiten  
Verlag: LYX
Veröffentlichung: 5. Juli 2010   
Preis: 9,95 €
Leseprobe: Hier


Inhalt

Dunkle Machenschaften an der Highschool für Hexen
Nach einem missglückten Liebeszauber wird Sophie Mercer an ein Internat für magische Wesen geschickt. Als sie dort den gut aussehenden Archer trifft, verliebt sie sich auf den ersten Blick in ihn. Doch in Hex Hall gehen seltsame Dinge vor. Sophies Zimmergenossin, wird verdächtigt, andere Schüler angegriffen zu haben. Eine dunkle Macht treibt ihr Unwesen in der Schule, und Sophie könnte das nächste Opfer sein … (Quelle)


Meine Meinung

Sophie Mercer ist eine Hexe. Wie auch alle anderen magischen Wesen muss sie das allerdings geheim halten, denn es könnte fatale Folgen haben, wenn bestimmte Leute davon erfahren würden. Doch als Sophie einen Liebeszauber anwendet, um einem Mädchen aus ihrer Schule bei einem Problem zu helfen, geht dieser schief. Zur Strafe wird sie nach Hex Hall geschickt, wo auch andere Jugendliche mit Kräften untergebracht sind um sich und ihre Fähigkeiten in den Griff zu bekommen. Als schließlich eine Schülerin des Internats tot aufgefunden wird, wird Sophies Zimmergenossin des Mordes bezichtigt, doch Sophie glaubt nicht daran.

Wieder mal ein Buch, dass einfach nur Spaß gemacht hat. Die Geschichte an sich ist zwar nicht weltbewegend, aber süß, man kann sich auch ganz gut hineinfühlen. Man kommt sich zum Teil nämlich vor wie in der Realität, es geht um Freundschaft, Liebe und Vertrauen, um Beliebtheit und Manipulationen, um Rassenfeindschaft, wenn man das so sagen kann, all das mit einer Portion Magie.

Sophie mochte ich als Hauptprotagonistin schon gleich von Anfang an sehr gerne. Sie ist nicht perfekt, macht Fehler und hat ihre Magie noch nicht allzu gut unter Kontrolle. Aber sie lernt, ist ehrgeizig und stur.

Die anderen Charaktere die wir etwas näher kennenlernen sind recht überschaubar. Da wäre der junge Hexer/Zauberer Archer, in den sich Sophie verguckt hat und Sophies Freundin Jenna, die abgesehen von einem Lehrer der einzige Vampir am Internat ist. Außerdem ein paar andere Personen, die mehr oder weniger wichtig sind, zum Teil aber auch eher oberflächlich behandelt werden.

Das Buch ließ sich mit seinen 304 Seiten schnell lesen, leider etwas zu schnell. Ich fand es richtig schade als ich fertig war mit dem Buch und hätte mir am liebsten gleich den zweiten und dritten Band herbeigewünscht.

Der erste Teil von Hex Hall hat mir gut gefallen. Manches war zwar etwas vorhersehbar, aber alles in allem hat mir das nicht so viel ausgemacht. Deswegen gibt’s von mir vier Sterne!  





Reiheninfo
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Wilder Zauber
2. Dunkle Magie
3. Dämonenbann

 
Autoreninfo
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rachel Hawkins wurde in Virginia geboren und ist in Alabama aufgewachsen. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Englischlehrerin und begann 2007 zu schreiben. Hex Hall - Wilder Zauber ist ihr Debüt als Fantasy-Autorin.
 

1 Kommentar: