Der Weg in die Dunkelheit 1: Die Erwählte - Erica O'Rourke

21. Juni 2012

Titel: Der Weg in die Dunkelheit 1: Die Erwählte
Autor: Erica O'Rourke
Reihe: 1 von 3
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Veröffentlichung: 18. Juni 2012
ISBN: 3442268702
Preis: 9,99 €
Leseprobe: Hier


Inhalt

Mo Fitzgerald wollte nur ein normales Leben führen. Aber als ihre beste Freundin ermordet und sie selbst von mysteriösen Kreaturen gejagt wird, ist nichts mehr, wie es war. Mo lernt eine Welt kennen, an deren Existenz sie nie glaubte. Plötzlich befindet sich die junge Frau mitten in einem Krieg geheimnisvoller magischer Kräfte. Jetzt muss sie sich entscheiden – zwischen zwei Welten, zwei Schicksalen und zwei ebenso faszinierenden wie gefährlichen Männern …


Meine Meinung

Mo Fitzgerald ist ein braves und anständiges Mädchen, sehr gut in der Schule, hält sich immer im Hintergrund, um kein Aufsehen zu erregen und führt ein ziemlich normales Leben. Als jedoch sie und ihre beste Freundin Verity von rätselhaften Wesen angegriffen werden und Verity dabei ums Leben kommt, ändert sich alles. Sie will den Mörder ihrer Freundin finden, koste es was es wolle. Doch dabei braucht sie Hilfe und die erhofft sie sich von Luc, einem jungen Mann, den sie in dieser grauenvollen Nacht im Krankenhaus kennengelernt hat. Er scheint Verity gut gekannt zu haben und hat definitiv einige Antworten auf Mos Fragen, weigert sich jedoch sie ihr zu geben. Der Bodyguard, den ihr Onkel für sie engagiert hat und der sie nicht aus den Augen lässt, macht es ihr auch nicht gerade leichter an Antworten heranzukommen, doch Mo gibt nicht auf.

Als ich mir die Leseprobe zu „Die Erwählt“ durchgelesen habe, wurde ich schon ganz neugierig auf das Buch und habe direkt beim Verlag nach einem Rezensionsexemplar gefragt.  Gleich schon mal vorweg, ich fand das Buch richtig toll!

Die Hauptprotagonistin Mo gefällt mir wirklich richtig gut. Nach dem Tod ihrer Freundin macht sie eine gewaltige Wandlung durch: Vom braven, naiven Mädchen, das tut was man von ihr verlangt, zu einer starken, eigenständigen jungen Frau, die weiß was sie will. Diese Veränderung passiert aber auch nicht Knall auf Fall, sondern entwickelt sich nach und nach. Ihre Reaktionen sind für ihr Alter auch sehr glaubwürdig dargestellt, allen voran die Trauer, die Wut und die Schuldgefühle, die sie wegen Verity empfindet.

Luc ist am Anfang sehr geheimnisvoll, er taucht urplötzlich auf und verschwindet ebenso schnell wieder, man merkt dass er nicht einfach nur ein Mensch sein kann, außerdem hatte er irgendetwas mit Verity zu tun, das macht ihn natürlich zu einem ziemlich interessanten Charakter.  

Mos Bodyguard ist zwar nicht gerade erfreut darüber auf ein 17 Jähriges Mädchen aufpassen zu müssen, macht aber einen guten Job. Er ist sehr schweigsam und gibt, wie auch Luc, nicht viel über sich preis.

Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat war die Beschreibung der Magie. Ich hab an diesen Stellen immer ein wenig auf Durchzug geschaltet, ich weiß auch nicht, es war ein wenig wirr und ging alles ziemlich schnell.

Zwei Welten, zwei Kerle und eine Protagonistin die im Laufe des Buches an Stärke gewinnt. „Die Erwählte“ ist ein klasse Roman. Interessante Handlung und sehr verschiedene Charaktere, wenngleich sie auch noch ein wenig undurchsichtig sind. Das Ende kommt vielleicht etwas plötzlich und die Erläuterung von Magie ist nicht allzu spannend, aber ich freu mich auf jeden Fall schon auf den nächsten Teil, der für Dezember angekündigt ist.





Lieben Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.

__________________________________________________________

Reiheninfo

                                     17.12.2012

1 Kommentar:

  1. schöne Rezi,
    ich mag das Cover und auch der Inhalt hört sich echt gut an, von sowas bin ja ein Fan.. :)
    Liebe Grüße
    Rubin <3

    AntwortenLöschen